Sonntag, 17. Mai 2015

Fluch und Magie


Ein Fluch ist ein böse gemeinter Wunsch, der gesprochen wird und auf okkultistische Weise einer Person ganz oder teilweise Unglück in sein Leben bringt.

Zum Beispiel aus Gründen der Konkurrenz, Rache oder Neid. Ein Fluch wird oft auch als Ursache einer plötzlichen Krankheit oder eines Unfalls, beziehungsweise eines anderen Übels angenommen.
Wissenswertes über Fluch
Ein Fluch kann auf unbestimmte Zeit wirken. Wichtig zu wissen: Ein Fluch kann ausgesprochen werden, ohne dass die betroffene Person anwesend ist, kann aber auch deutlich ausgesprochen werden, während die verfluchte Person anwesend ist!
Flüche sind auch ständig böse Vergeltungs-Gedanken gegen Personen, die als Wunsch ausgesprochen werden können.
Wichtig ist auch, dass Flüche nicht nach einer bestimmen Formel oder Gedicht ausgesprochen werden müssen, sondern ihr Inhalt nach eigenem Denken, Lust, Laune und Ziel in jeder beliebigen Form, jeder Sprache und jedem Dialekt, ausgesprochen werden können.
Flüche können gegen Menschen, Familien, Gruppen, Nationen, Staaten, Dörfern, Städten, Firmen usw. ausgesprochen werden - und auf ihnen lasten.

Symptome
• Ständig unerklärliches Pech bei der Arbeit, Finanzen, Partnerschaft, Unternehmungen.
• Häufige Alpträume, die sehr intensiv sind und deren schlechtes Omen sich oft bewahrheitet.
• Drastische und sehr schnelle Gewichtszu- oder -abnahme.
• Häufiges Erkranken, mindestens 1-mal pro Monat.
• Extreme und sehr plötzliche Veränderung des Charakters einer Person, so dass diese auf einmal   sehr entfremdet wirkt.

Was hilft gegen Fluch
?
-Fluch kann entmachtet und seiner Ziele befreit werden, dieses aber nur durch einen Pfarrer, Geistigen oder einer speziell dafür ausgebildeten Person .
-in Orthodoxen Kirchen , in Katholischen Kirchen , im Islam und im Judentum gibt es auch spezielle Zeremonien die von Fluch befreien.

Personen, die jeden Sonntag oder mindestens 4 mal im Monat in die Kirche (Mosche-Synagoge) gehen, und in der Liturgie und Zeremonien aktiv teilnehmen, brauchen vor Magie oder Fluch keine Angst zu haben, denn gegen Sie kann es einfach nicht wirken.

-Emanuell Charis kann helfen, schnell, sehr diskret und wirkungsvoll.

Über Magie Allgemein.
Magie ist Energie und hat keine Farbe. Dennoch ihre Anhänger unterscheiden Magie durch zwei Farben Schwarz (wenn es um Machtausübung geht) und Weiß (wenn es ums helfen geht)
Unterteilt werden Sie in vielen Kategorien je nach Gebrauch
Art der Rituale und Ziele (Sexualmagie - Liebesmagie - Geldmagie -Voodoo…..)

Weiße Magie
Als Weiße Magie bezeichnet man eine Art der Magie, deren Ziele positiver Natur sind. Zum Beispiel: Schutz, Erleichterung, Liebe und Heilung.
Weiße Magie wird oft von ihren Anhängern auch als spiritueller Weg genutzt, um unser Universum besser zu verstehen, somit also als Weg der Erleuchtung.
Grundlage der Weißen Magie ist der Grundsatz, Gleiches mit Gleichem zu bewirken, so wird etwa mit einer Puppe statt einer realen Person praktiziert und ein goldenes, silbernes, oder hölzernes Bein genutzt um ein richtiges Bein zu heilen.
Das Wissen der Weißen Magie wird oft über Generationen von Müttern zu Töchtern als machtvolles Geheimnis weitergereicht.
Viele Praktiken aber sind für alle zugängig und sehr bekannt und überall auf der ganzen Welt verbreitet.
Beispielsweise: Blaues Auge, Glaskugeln und Steine , die von bösen und neidischen Blicken schützen oder das Feuerwerk zu Sylvester, das die bösen Geister erschrecken und vertreiben soll u.v.m….

Wissenswertes über Weiße Magie
Weiße Magie ist nichts anderes als eine ganz normale Magie, die in Form von Energie, Menschen durch Rituale helfen soll. Was aber die Wenigsten wissen, ist, dass Weiße Magie - da sie auch magische Energie ist - nach ihrer erfolgreichen guten Wirkung, Heilung oder Abwehr, entfernt werden muss. Sie würde sonst unseren Körper und Geist unnötig belasten, da sie wie ein Fremdkörper in unserem Dasein wirkt.
Starke Depressionen könnten die Folge sein.

Was hilft gegen Weiße Magie?
-Weiße Magie kann entmachtet und ihre Ziele befreit werden, dieses aber nur durch einen Pfarrer, Geistigen oder einer speziell dafür ausgebildeten Person .
-in Orthodoxe Kirchen , in Katholische Kirchen , im Islam und im Judentum gibt es auch spezielle Zeremonien die von (Weisse) Magie befreien.

Personen, die jeden Sonntag oder mindestens 4 mal im Monat in die Kirche (Mosche-Synagoge) gehen, und in der Liturgie und Zeremonien aktiv teilnehmen, brauchen vor Magie oder Fluch keine Angst zu haben, denn gegen Sie kann es einfach nicht wirken.

-Emanuell Charis kann helfen, schnell, sehr diskret und wirkungsvoll.

Schwarze Magie
Schwarze Magie ist die älteste Art und Form der Magie. Ihre Quellen reichen bis in die Zeit der antiken Hochkulturen zurück und ist somit älter als 5000 Jahre!
Obwohl die Schwarze Magie überall auf dem Globus verbreitet ist, fand sie ihren Ursprung im Bereich des heutigen Westindiens bis hin zu Nordafrika.

Bei der Schwarzen Magie handelt es sich fast immer um Machtansprüche.
Sie steht für die Hervorhebung des menschlichen Egos, der egoistischen Wünsche und der Verstärkung der Machtausübung gegenüber anderen Menschen.
Für die Schwarze Magie ist dem Ausübenden jedes Mittel zum Zweck recht, auch die Hilfe des Satans oder der dämonischen und höllischen Kräfte.

Ferner bereitet die Schwarze Magie scheinbar den Weg zur menschlichen Vergötterung; der Mensch steht allein im Universum und über ihn regiert kein Gott sondern Kräfte die ihm helfen alles zu erreichen und alles machbar zu machen - ohne emotionale, gesellschaftliche, kulturelle oder ethische Grenzen zu achten. Der Ausübende zerstört, trennt, verschleiert verschmutzt... Dieses, nicht im göttlichen Sinne, äußerst negative Handeln, kehrt jedoch letztendlich auf den Magier zurück - auch wenn dieser sich seiner Handlungen nicht bewusst ist!

Was hilft gegen Schwarze Magie?

-Schwarze Magie kann entmachtet und ihre Ziele befreit werden, dieses aber nur durch einen Pfarrer, Geistigen oder einer speziell dafür ausgebildeten Person .
-in Orthodoxe Kirchen , in Katholische Kirchen , im Islam und im Judentum gibt es auch spezielle Zeremonien die von (Schwarze) Magie befreien.

Personen, die jeden Sonntag oder mindestens 4 mal im Monat in die Kirche (Mosche-Synagoge) gehen, und in der Liturgie und Zeremonien aktiv teilnehmen, brauchen vor Magie oder Fluch keine Angst zu haben, denn gegen Sie kann es einfach nicht wirken.

Emanuell Charis kann helfen, schnell, sehr diskret und wirkungsvoll.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.